Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878

Das Reichsparteitagsgelände im Krieg

Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit
Herausgegeben:Leßau, Hanne
Neuausg. 2021. 162 S. 79 Farbabb., 62 SW-Abb. 25.5 cm KT
IMHOF, PETERSBERG


Das Nürnberger Reichsparteitagsgelände bildete den wichtigsten Ort der propagandistischen Selbstdarstellung des Nationalsozialismus. Die spektakulären Bilder der hier bis 1938 jährlich veranstalteten Reichspartei-tage gingen in den 1930er Jahren um die Welt und prägen die Erinnerung an die NS-Diktatur bis heute. Doch das Reichsparteitagsgelände hat noch eine andere, weitgehend vergessene Geschichte: Im Zweiten Weltkrieg entstand dort ein umfangreicher Lagerkomplex, in den zehntausende Kriegsgefangene und Zivilist:innen aus Ost-, West-, Südeuropa sowie den USA gebracht wurden. Die meisten mussten in Nürnberg und Nordbayern Zwangsarbeit leisten. Mehrere tausend starben an menschenunwürdigen Bedingungen. Ein Teil wurde gezielt ermordet.Die Geschichte dieses Lagerkomplexes, seine prekären Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie das Leiden und Sterben der Gefangenen werden in diesem Buch zum ersten Mal dokumentiert. Zahlreiche bislang unveröffentlichte Fotos und Dokumente zeigen ein anderes, ein neues Bild vom Aufmarschgelände der NSDAP: das Reichsparteitagsgelände als ein Tatort nationalsozialistischer Verbrechen.

Öffnungszeiten

   
Öffnungszeiten

Mo - Fr   10.00 - 18.00 Uhr
Sa  10.00 - 18.00 Uhr
   


Newsletter












Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren in der Datenschutzerklärung.