Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878


Unsere angepassten Öffnungszeiten im August : Montag geschlossen Dienstag-Freitag 10.30 Uhr - 18.00 Uhr. Samstag 10.30 Uhr - 16.00 Uhr

 


Unser Architektur - Tipp

 

Die Architekturmaschine. Die Rolle des Computers in der Architektur

Herausgegeben von Fankhänel, Teresa; Lepik, Andres
2020. 248 S. 230 col. ill. 280 mm GEB
BIRKHÄUSER BERLIN; BIRKHÄUSER


Der Computer ist heute aus dem Alltag im Architekturbüro nicht mehr wegzudenken. Bits und Bytes haben längst wichtige Aufgaben im Entwurf und in der Präsentation von Architektur übernommen. Das Buch, das im Rahmen einer gleichnamigen Ausstellung im Architekturmuseum der TUM in der Pinakothek der Moderne in München (14.10.2020-10.01.2021) erscheint, wirft erstmalig einen umfassenden Blick auf die Entwicklung des Digitalen in der Architektur.Von den Anfängen in den 1950er-Jahren bis heute erzählt es diese spannende Geschichte in vier Kapiteln und präsentiert den Computer als Zeichenmaschine, als Entwurfswerkzeug, als Medium des Geschichtenerzählens und als interaktive Kommunikationsplattform. Die grundlegende Frage dahinter ist einfach: Hat der Computer die Architektur verändert? Und wenn ja, wie sehr?


Unser Kunst - Tipp

 

Velázquez. Das vollständige Werk

Wildenstein Institut
López-Rey, José; Delenda, Odile Vorlage: Velazquez, Diego
2020. 416 S. 34 cm GEB
TASCHEN VERLAG


Noch heute ist Diego Rodríguez de Silva y Velázquez mit seinem autonom-selbstbewussten Pinselstrich, seinen modern anmutenden, psychologisch tiefgründigen Porträts und seiner technischen Brillanz eine feste Bezugsgröße für Kunstschaffende: als Vorbild, Bezugsrahmen und Reibungsfläche. Eine Neuausgabe unserer ursprünglich im XXL-Format...Manet nannte ihn "den größten aller Maler". Sein Meisterwerk Las Meninas, das ihn selbst bei seiner Brotarbeit, der PR für das spanische Königshaus, zeigt, während es die Majestäten in einen kleinen Spiegel in den Bildhintergrund verbannt, hat kluge Köpfe wie José Ortega y Gasset oder Michel Foucault nachhaltig beschäftigt und etwa Picasso derart beflügelt, dass er gleich 44 Variationen davon malte. Ob Monet oder Renoir, Corot oder Courbet, Degas oder Dalí und Francis Bacon, viele Stars der Kunstgeschichte haben Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (1599-1660), der die Malerei zum intellektuellen Unterfangen nobilitierte und Bettler und Narren mit der gleichen Hingabe und Akribie porträtierte wie seine höfischen Auftraggeber, ihre Reverenz erwiesen.


Unser Kultur-Tipp!

 

The Goldfinger Files. The making of the Iconic Apine Sequence in James Bond Movie 'Goldfinger'

Appel, Steffen; Waelty, Peter
192 S. 330 mm GEB
STEIDL


As one of popular culture's most charming and enduring characters, James Bond needs no introduction. Neither does Goldfinger (1964), perhaps the classic Bond film and undoubtedly the beginning of 1960s Bondmania. Incorporating much unpublished material including photographs and the original typed screenplay, The Goldfinger Files is an illustrated history of the film's iconic scenes shot in Switzerland's Urseren Valley, crowned by the car chase with Bond's gadget-laden Aston Martin.To maximize publicity for the film, its makers took the unorthodox step of inviting journalists and photographers onto the set, resulting in a wealth of photos including those by Hans Gerber, Josef Ritler and Erich Kocian. These give us an insider's view of the famous sequence-Goldfinger's Rolls-Royce on the dusty mountain road, Tilly Masterton's failed assassination attempt on him, the chase between her Mustang and Bond's Aston Martin, and finally Goldfinger's smelting factory.


Jetzt da!

 

VOB im Bild - Hochbau- und Ausbauarbeiten

Abrechnung nach der VOB 2019
Franz, Rainer; Nolte, Johannes
2020. 460 S. 29.5 cm GEB
VERLAGSGESELLSCHAFT RUDOLF MÜLLER GMBH &CO. KG


Die "VOB im Bild" ist das bewährte Standardwerk zur einfachen und sicheren Abrechnung nach der aktuellen Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB). Praxisnah, ausgewogen, eindeutig und leicht verständlich erläutert die "VOB im Bild" die geltenden Abrechnungsregeln in Text und Bild.Blaue Unterstreichungen in den Abbildungen machen deutlich, wie die Bauleistung zu ermitteln ist. Dadurch hilft die "VOB im Bild", Streitigkeiten im Vorfeld zu vermeiden, und bietet Hilfestellung zur Konfliktlösung bei der Abrechnung von Bauleistungen.


Jetzt in Neuauflage erschienen !

 

Hochbaukosten. Kommentar und Erläuterungen zur DIN 276

Bielefeld, Bert; Fröhlich, Peter
17. Aufl. Juli 2020 . 240 mm GEB
VIEWEG+TEUBNER; SPRINGER VIEWEG


Das Buch Hochbaukosten beschäftigt sich mit den Errichtungs- und Unterhaltungskosten von Gebäuden. Neben dem Wortlaut und der Kommentierung der DIN 276-1, der DIN 18960 und wohnungsrechtlicher Vorgaben werden Praxisbeispiele und Vorgehensweisen bei der Kostenermittlung erläutert. Die DIN 276-1 wurde mit einigen inhaltlichen Änderungen im Jahr 2018 neu aufgestellt und enthält nun auch die Regelungen für den Ingenieurbau (ehemals DIN 276-3).Entstehung, Zweck und Entwicklung der Normen DIN 276 .- Rechtsstellung der Norm DIN 276.-DIN 276-1 Kosten im Bauwesen - Teil 1: Hochbau.- DIN 18960 Nutzungskosten im Hochbau.- Bau- und wohnungsrechtliche Verordnungen.


Empfehlungen

 

Raffael. Macht der Bilder

Die Tapisserien und ihre Wirkung
Herausgegeben von Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Koja, Stephan
2020. 336 S. 261 meist farbige Abb. 300 mm LN
SANDSTEIN


Raffael schuf ab 1515 im Auftrag von Papst Leo X. zehn großformatige Kartons, nach denen Tapisserien für die Sixtinische Kapelle gewebt wurden. Sie zeigen Szenen aus dem Leben der beiden Hauptapostel Petrus und Paulus. Raffaels Kartons wurden im 17. Jahrhundert in der englischen Tapisserie-Manufaktur in Mortlake als Vorlage für weitere Serien verwendet. Dort entstand auch die Folge mit sechs Bildteppichen, die später in den Besitz von August dem Starken kam. Der Band, erschienen anlässlich der von der Gemäldegalerie Alte Meister präsentierten Sonderausstellung zum 500. Todestag des bedeutenden Malers und Architekten der italienischen Hochrenaissance, verfolgt die Entstehungsgeschichte von Raffaels Entwürfen, widmet sich ausführlich der Dresdner Serie und thematisiert den überragenden Einfluss der Bildteppiche auf die nachfolgenden Künstler bis ins 19. Jahrhundert.

David Adjaye - Works 1995-2007: Houses, Pavilions, Installations, Buildings


2020, Geb., 300 S., Abb.
Thames & Hudson


Acclaimed architect David Adjaye is known for his artistic sensitivity and deft use of space and inexpensive, unexpected materials. With the hindsight of almost twenty years of practice and a raft of high-profile projects around the world perhaps best symbolized by the National Museum for African American History and Culture in Washington, DC this book looks back on the houses and buildings of his early career. Adjaye's early commissions were the test sites for what would become his unique, celebrated, and highly sought-after brand of critical regionalism. From London to Brooklyn, in private houses and public buildings, his clever urban interventions abound: roof-level living space is added to a factory-turned-studio, a sunken courtyard encases a tower-like house, and basalt stone extends a basement dining area to a roofless gazebo.

Vivian

Roman
Hesselholdt, Christina Übersetzung: Allenstein, Ursel
2020. 208 S. 208 mm GEB
HANSER BERLIN


Ein vielschichtiges, zutiefst inspiriertes literarisches Porträt über die rätselhafte Straßenfotografin Vivian Maier. Christina Hesselholdt schreibt den ersten Roman über diese radikal unabhängige Frau. Als sie im Jahr 2009 stirbt, ist Vivian Maier eine einsame, verarmte Frau, die praktische Männerschuhe bevorzugte und skurrilerweise ständig eine Kamera bei sich trug. Kurz darauf avanciert sie posthum zur genialen Straßenfotografin: In ihrer Wohnung findet man einen riesigen Bilderschatz - an die 200.000 Fotos hat Vivian Maier über die Jahre aufgenommen, die meisten davon jedoch nie entwickelt. Wer war diese Frau, und was hat sie dazu bewogen, ein fotografisches Werk zu schaffen, ohne es je sichtbar zu machen? In Vivian geht Christina Hesselholdt der Faszination dieses Mysteriums nach. Ihr Roman ist ein vielschichtiges, zutiefst inspiriertes literarisches Porträt einer radikal unabhängigen Frau.

Öffnungszeiten

   
telefonisch erreichbar
Mo 10.00 - 15.00 Uhr
   
Ladenöffnungszeiten
Di - Fr  10.30 - 18.00 Uhr
Sa 10.30 - 16.00 Uhr
   
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren in der Datenschutzerklärung.