Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878


Theresienstraße 66

 

Liebe Kund*Innen,

wir sind in der Theresienstraße 66 angekommen und für Sie da.

Auf Ihren ersten Besuch  in unseren neuen Räumen freuen wir uns sehr.


Ihre Buchhandlung L. Werner

 


Unser Architektur - Tipp

 

Am Meer leben

Moderne Häuser, vereint mit dem Ozean
Phaidon-Lektoren
2021. 256 S. 300 Farbfotos 290 mm GEB
PHAIDON, BERLIN


Eine Sammlung der bemerkenswertesten modernen Häuser, die an atemberaubenden Küstenstandorten auf der ganzen Welt gebaut wurden.Weiße Sandstrände, imposante Klippen und versteckte Buchten sind nur einige der faszinierenden Bauplätze der von Architekten entworfenen Häuser, die in Am Meer lebenvorgestellt werden. In prächtigen Farben und mitdurchweg umwerfenden Bildern präsentiert dieser Band die besten Beispiele aus zahlreichen Ländern für Wohnarchitektur an der Küste. Jedes dieser anhand von großartigen Außen- und Innenaufnahmen vorgestellten Häuser hat eine innige Verbindung zur rauen, aufregendenSchönheit des Meeres und der umgebenden Küstenlandschaft.


Unser Design-Tipp

 

Jacques Grange: Recent Work

Phot. by Francois Halard

2021, engl., 376 pp.,
Flammarion


Thirty-one new projects by master Parisian interior designer Jacques Grange redefine his visionary talent. Over the course of his fifty-year career, Jacques Grange has designed homes for the world?s most respected collectors, artists, designers, and tastemakers, including Yves Saint Laurent and Pierre Bergé, François Pinault, Robert Agostinelli, Valentino, Israel Englander, Stavros Niarchos, Terry and Jean de Gunzburg, Lauren and Andres Santo Domingo, Aerin Lauder, Per Skarstedt, and HRH The Princess of Hanover. His classical training at Paris?s École Boulle and École Camondo, his early experience with the French design legend Henri Samuel, and his passion for contemporary art have resulted in a uniquely discerning approach to interior design. Grange?s seemingly natural, ?non-designed? aesthetic is revealed through his unusual way of grouping objects, and an unparalleled sense of style and attention to detail. This essential volume illustrates Grange?s wideranging inspirations and exquisite taste through thirty-one new residential projects in Europe and America, from a luxury hôtel particulier in Paris to a chic beachside cabana in Comporta, Portugal, and a midcentury-modern house in Los Angeles. Texts and interviews by Parisian gallerist Pierre Passebon delineate Grange?s approach to design and decoration. Previously unpublished photography by François Halard captures these singular projects with profound sensibility.


Unser Kunst -Tipp

 

Goya

Katalog zur Ausstellung in der Fondation Beyeler, Riehen/Basel
Herausgegeben:Fondation Beyeler, Riehen/Basel. Mitarbeit:Koch, Uwe
2020. 400 S. 300 Abb. 310 mm GEB
HATJE CANTZ VERLAG


Eine der umfassendsten Ausstellungen Goyas außerhalb Spaniens - Koproduktion mit der Fondation Beyeler - Schlüsselwerke aus Privatbesitz erstmals ausgestellt. Er ist einer der letzten großen Hofkünstler und zugleich bedeutender Wegbereiter der modernen Kunst: Francisco de Goya. Ihm widmet die Fondation Beyeler eine der umfassendsten Ausstellungen außerhalb Spaniens. In seinem mehr als 60 Jahre währenden Schaffen ist Goya der scharfsinnige Beobachter des Dramas von Vernunft und Unvernunft, von Träumen und Albträumen. In seinen Bildern wird gezeigt, was über gesellschaftliche Konventionen hinausführt: Er stellt Heilige und Verbrecher, Hexen und Dämonen dar, um das Tor zu Welten aufzustoßen, in denen die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Die Ausstellung versammelt über 70 Gemälde, etwa 60 meisterhafte Zeichnungen und eine Auswahl von Druckgrafiken, die die Betrachtenden zu einer Begegnung mit dem Schönen wie auch dem Unfassbaren einladen. Das umfangreiche Katalogbuch vermittelt dieses einmalige künstlerische Wirken über Werkinterpretationen namhafter Autorinnen und herrliche Bildstrecken.


Unser Foto-Tipp

 

Das schöne Leben

Photographien
Lartigue, Jacques Henri Übersetzung:Angermair, Michaela
2021. 128 S. Abb. in Farbe und Duotone 19.5 cm KT
SCHIRMER/MOSEL


Als der französische Photograph Jacques Henri Lartigue (1894-1986) anlässlich einer Ausstellung im New Yorker MoMA 1963 von der Welt entdeckt wird, ist er fast 70 Jahre alt. Dabei hat der Sohn aus großbürgerlichem Haus von Kindesbeinen an mit der Kamera experimentiert und sogar früheste Formen der Farbphotographie erforscht. Sich selbst nahm er allerdings vor allem als Maler wahr - mit Auswirkungen auf die Komposition seiner Photographien. Seine Sujets entstammen bevorzugt den schönen Seiten des Lebens, von Blumenbouquets über Landschaften bis zu Portraits seiner drei Ehefrauen sowie von Künstlerfreunden und anderen bedeutenden Persönlichkeiten, die er an der sommerlichen Côte d'Azur traf. In Zusammenarbeit mit der Lartigue-Stiftung, die mehr als 117.000 Negative und Farbabzüge beherbergt, legen wir in diesem kleinen Band nun ein packendes Konzentrat von Lartigues Werk vor, das fast ein Jahrhundert umspannt.


Unser Kultur-Tipp

 

Heimreisen

Goethe, Italien und die Suche der Deutschen nach sich selbst
Maurer, Golo
2021. 544 S. 2 Tafelteile à 12 Seiten, 4/4-farbig. 220 mm GEB
ROWOHLT, HAMBURG


Dorthin, wo die Zitronen blühen: warum es die Deutschen seit Goethe nach Italien zieht. Goethes «Italienische Reise» ist ein Schlüsselwerk der Weimarer Klassik - Flucht aus der Midlife-Crisis, Aufbruch in die Welt, Bildungsreise in die Antike, Selbstverortung des großen deutschen Dichters. Sie ist aber auch der Beginn einer bürgerlichen Tradition: Goethes Bericht nährte eine Rom- und Italienbegeisterung unter deutschen und europäischen Intellektuellen, die bis heute anhält. Golo Maurer zeigt, wie ebenjene Selbsterfahrung Goethes in Italien für die Generationen nach ihm zum Vorbild wurde. Karl Friedrich Schinkel reiste im frühen, Richard Wagner im späten 19. Jahrhundert nach Italien, die Brüder Mann, Walter Benjamin, Sigmund Freud, der sich einen «Italienpilger» nannte - Goethe hatte ihnen die Messlatte gesetzt: «Dem denkenden und fühlenden Menschen geht ein neues Leben, ein neuer Sinn auf, wenn er diesen Ort betritt.» Maurer macht in seinem Buch deutlich: Goethes Italienreise war der erste deutsche Selbstfindungstrip - und als solcher für die Nachgeborenen ästhetischer Topos wie autobiographische Herausforderung.


 


Jetzt eingetroffen!

 

Bauentwurfslehre

Grundlagen, Normen, Vorschriften
Neufert, Ernst Mitarbeit: Kister, Johannes; Lohmann, Matthias; Merkel, Patricia; Brockhaus, Mathias
43. Aufl. Ca . Oktober 2021. Etwa 650 S., 4200 Abb. Geb. Subskriptionspreis bis 04.01.2022 129,99 dann 154,99
SPRINGER, BERLIN; SPRINGER FACHMEDIEN WIESBADEN


Übersichtliche Funktions-Schemata und Typologien für alle Gebäudearten und Baulichen Anlagen, Maße und Abmessungen für Räume, Einrichtungen und Geräte können im "Neufert" verlässlich nachgeschlagen werden und bieten dem Planenden einen schnellen Überblick und sicheren Einstieg in alle Entwurfsthemen.Auch die 42. Auflage des Standardwerks für den Bauentwurf wurde inhaltlich und grafisch weiter überarbeitet und aktualisiert.


Literatur-Empfehlungen

 

Hast du uns endlich gefunden

Selge, Edgar
2021. 304 S. 210 mm GEB
ROWOHLT, HAMBURG


Ein Zwölfjähriger erzählt seine Geschichte zwischen Gefängnismauerund klassischer Musik. Das literarische Debüt von Edgar Selge: Ein Zwölfjähriger erzählt seine Geschichte zwischen Gefängnismauer und klassischer Musik. Exemplarisch und radikal persönlich. Eine Kindheit um 1960, in einer Stadt, nicht groß, nicht klein. Ein bürgerlicher Haushalt, in dem viel Musik gemacht wird. Der Vater ist Gefängnisdirektor. Der Krieg ist noch nicht lange her, und die Eltern versuchen, durch Hingabe an klassische Musik und Literatur nachzuholen, was sie ihre verlorenen Jahre nennen. Überall spürt der Junge Risse in dieser geordneten Welt. Gebannt verfolgt er die politischen Auseinandersetzungen, die seine älteren Brüder mit Vater und Mutter am Esstisch führen. Aber er bleibt Zuschauer. Immer häufiger flüchtet er sich in die Welt der Phantasie. Dieser Junge, den der Autor als fernen Bruder seiner selbst betrachtet, erzählt uns sein Leben und entdeckt dabei den eigenen Blick auf die Welt. Wenn sich der dreiundsiebzigjährige Edgar Selge gelegentlich selbst einschaltet, wird klar: Die Schatten der Kriegsgeneration reichen bis in die Gegenwart hinein. Edgar Selges Erzählton ist atemlos, körperlich, risikoreich. Voller Witz und Musikalität. Ob Bach oder Beethoven, Schubert oder Dvorák, Marschmusik oder Gospel: Wie eine zweite Erzählung legt sich die Musik über die Geschichte und begleitet den unbeirrbaren Drang nach Freiheit. Der Schauspieler Edgar Selge hat das herausragende Debüt dieses Herbsts geschrieben.

Gesammelte Werke

Sandgren, Lydia Übersetzung:Pluschkat, Stefan; Wetzig, Karl-Ludwig
2021. 912 S. 205 mm GEB
MAREVERLAG


Der Göteborger Verleger Martin Berg steckt in einer Krise: Die Verlagsgeschäfte stocken, Martins Frau Cecilia ist Jahre zuvor spurlos aus seinem Leben verschwunden, sein großes Romanprojekt liegt unvollendet in der Schublade und seine Freundschaft zu dem gefeierten Künstler Gustav Becker scheint endgültig erkaltet. Während Martin in Erinnerungen an seine Studienzeit in der Göteborger und Pariser Bohème versinkt, blickt seine Tochter Rakel an jeder Straßenecke in die Augen ihrer verschwundenen Mutter, deren Porträt das Plakat einer großen Gustav-Becker-Retrospektive ziert. Als Rakel glaubt, Cecilia in dem Roman eines Berliner Schriftstellers wiederzuerkennen, scheint es an der Zeit, den Schatten, der über ihrer Familie liegt, endlich zu vertreiben.

Öffnungszeiten

   
Öffnungszeiten

Mo 10.00 - 18.00 Uhr
Di - Fr   10.00 - 19.00 Uhr
Sa  10.00 - 18.00 Uhr
   
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren in der Datenschutzerklärung.