Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878


Für Ihre Planung : Am Montag, den 30.Oktober 2017, vor den Feiertagen Reformationstag und Allerheiligen, sind die Kunstbuchhandlung und die Architekturbuchhandlung L.Werner geschlossen.

 


Tipp des Tages

 

Florentiner Malerei.

Alte Pinakothek. Bestandskatalog
Herausgegeben von Schumacher, Andreas; Kranz, Annette; Hojer, Annette
2017. 700 S. mit 750 farbigen Abbildungen 28.5 cm GEB.
DEUTSCHER KUNSTVERLAG


Ein interdisziplinäres Forschungsprojekt der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und des Doerner Instituts hat mit den Florentiner Gemälden in der Alten Pinakothek einen der international bedeutendsten Bestände an Malerei aus dem Zentrum der italienischen Renaissance erschlossen. Erstmals wurden die rund 80 Werke, darunter Tafeln von Giotto, Fra Angelico, Domenico Ghirlandaio, Filippo Lippi, Sandro Botticelli, Leonardo da Vinci und Andrea del Sarto, umfassend kunstwissenschaftlich und technologisch untersucht.Die Beiträge des Bestandskatalogs präsentieren neue Erkenntnisse zu Auftraggeberschaft und Provenienz, verorten das Werk im OEuvre des Künstlers, klären ikonographische Fragen und stellen auch Neubewertungen hinsichtlich der Gattungs- und Funktionsgeschichte vor. Die detaillierte Erforschung der Maltechnik und der verwendeten Materialien legt zudem die Arbeitsmethoden in der Werkstattpraxis offen und ermöglicht ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge von technischem und stilistischem Wandel. Vier einführende Essays, die den Münchner Bestand im weiteren kunsthistorischen und gemäldetechnologischen Kontext beleuchten, eröffnen ergänzende Perspektiven auf spezifische Merkmale der Florentiner Malerei vor dem Hintergrund der aktuellen Forschung zur Kunst der Neuzeit in Italien.


Sehr feine Neuerscheinung !

 

Otho Orlando Kurz.

Multerer, Sebastian; Wagner, Julian Mitarbeit: Fink, Dietrich
2017. 240 S. ca. 150 farb. u. 30 schw.-w. Abb. 26 cm GEB
PARK BOOKS


Trotz seines eindrücklichen Namens ist der Münchner Architekt Otho Orlando Kurz (1881-1933) heute weitgehend unbekannt und steht im Schatten anderer Architekten seiner Zeit. Dabei sind vor allem Kurz Wohnbauten im Stadtbild sehr präsent. Seine Häuser entziehen sich jedoch einer eindeutigen stilistischen Zuordnung, was wiederum gerade die architektonische Qualität und Vielfalt begründet, die sein Werk bis heute auszeichnen.Die Wohngebäude bilden den inhaltlichen Schwerpunkt dieser ersten Monografie über Otho Orlando Kurz. Sie stellt die architektonische und typologische Entwicklung vom städtischen Wohnhaus über die Wohnhausgruppen zu den Grosswohnbauten anhand seiner wichtigsten Projekte dar und ordnet sie in das bisher kaum dokumentierte Gesamtwerk des Architekten ein. Vervollständigt wird das Buch durch einen Werkkatalog, der die Wohnhäuser mit zahlreichen Abbildungen und Plänen umfassend dokumentiert und die Bauten zueinander in Beziehung setzt.


Jetzt neu erschienen !

 

Zehn Thesen für gutes Design: Dieter Rams.

Herausgegeben von Jong, Cees de.
2017. 416 S., 400 Farbabb., 297 mm, GEB.
PRESTEL


Der Band präsentiert das umfangreiche Werk von Dieter Rams. Basierend auf der Sammlung Jorrit Maan zeigt dieses Buch die Gestaltungsprinzipien des langjährigen Chefdesigners von Braun und Vitsoe auf, die die Grundlage für die klaren, puristischen Entwürfe bilden, die unseren Alltag nachhaltig bereichert haben.


Jetzt erschienen - gerne nehmen wir Ihre Bestellung entgegen und stellen innerhalb des Stadtgebiets München kostenfrei zu !

 

Albert Watson. Kaos. Collector's Edition.

Philippe Garner, Reuel Golden.
2017. Hardcover mit Schimpansenfellimitat in einer Schlagkassette, 37,2 x 50 cm, 408 S., zahlr. Abb. in Farbe und s/w, Edition von 1.000 Exemplaren + 200 APs, Mehrsprach. Ausg.: Dt., Engl., Frz.
TASCHEN VERLAG


Subskriptionspreis: 1.250 Euro (Neuer Preis Januar 2018: 1.750 Euro) Helena Christensen, Michael Jackson, Christy Turlington, Naomi Campbell, Veruschka, Sarah Ferguson, Alfred Hitchcock, Jack Nicholson, Mike Tyson, Mick Jagger, Johnny Depp, Steve Jobs - seine ikonischen Porträts von Supermodels, Rockstars und Royals, Filmlegenden und anderen Celebritys haben Albert Watson (geb. 1942 in Edinburgh) berühmt gemacht. Seit er 1973 mit seinem Porträt von Alfred Hitchcock, der eine gerupfte Gans in der Hand hält, über Nacht weltbekannt wurde, hat Watson Abertausende von Filmen belichtet und dabei kaum ein Genre ausgelassen: Watson ist das Renaissancegenie unter den Starfotografen, er wechselt souverän zwischen Modefotografie, Stillleben, Porträt, Filmstills, Landschaftsfotografie und Bildreportage und ist einer der gefragtesten, produktivsten und einflussreichsten Fotografen unserer Zeit. Limitiert auf insgesamt 1.200 nummerierte und von Albert Watson signierte Exemplare.


Wochentipp!

 

Landhäuser

Zeitgemäß wohnen, nachhaltig bauen
Breuer, Melanie Fotos: Mertoglu, Bodo
2017. 192 S. Mit ca. 200 Farbabb. und 40 Planzeichungen 280 mm LN
DVA


Wer träumt nicht von einem Haus auf dem Land? Das Buch zeigt zeitgemäß umgebaute Bauernhäuser und ungewöhnliche Neubauten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Wunderschöne Architekturaufnahmen und unterhaltsame Texte zeichnen stimmungsvolle Porträts der Häuser und ihrer Bewohner. Exkurse zu Themen wie Lehmfarben, Naturteichen, historischen Baustoffen und Naturmaterialien liefern nützliches und interessantes Wissen. Ein Buch für alle, die sich eine nachhaltige und naturverbundene Lebensweise wünschen und moderne, behagliche Häuser lieben!


Wichtige Neuerscheinung! Zum Subskriptionspreis noch bis 31.12.2017!

 

Die Stadt von der Neuzeit bis zum 19. Jahrhundert.

Urbane Entwürfe in Europa und Nordamerika.
Lampugnani, Vittorio Magnago
2017. 416 S. m. über 350 Abb. 290 mm GEB. Subs.-Preis bis 31.12.2017 78,00. Danach 98,00
WAGENBACH


Vittorio Magnago Lampugnani überblickt die verwickelte Geschichte der abendländischen Stadt und erzählt sie anhand ihrer bedeutsamsten Episoden. Nach seiner überaus erfolgreichen Geschichte der Stadt im 20. Jahrhundert hat Vittorio Magnago Lampugnani nun gewissermaßen den Vorläufer zu seinem Opus Magnum verfasst. Aus der Entwicklung von der Neuzeit zum 19. Jahrhundert greift er die wohl glorreichsten, gewiss aber entscheidenden Momente heraus und entwirft ein funkelndes Kaleidoskop abendländischer Stadtbaukunst: Von den mittelalterlichen Stadtstaaten über die urbanistischen Erfindungen der Renaissance und die perspektivischen Strategien des Barock bis zu den gewaltigen Modernisierungen, durch die sich das Bürgertum die traditionelle Stadt aneignete.


Jetzt da !

 

BKI Baukosten Altbau 2017 - Kombi Gebäude + Positionen, 2 Bde.

Statistische Kostenkennwerte
Herausgegeben von BKI Baukosteninformationszentrum
2017. 1450 S. 21 cm KT
VERLAGSGES. MÜLLER


Die Kalkulation der Baukosten ist beim Bauen im Bestand besonders schwierig:Der Teil 1 "BKI Baukosten Altbau 2017 - Statistische Kostenkennwerte für Gebäude" liefert verlässliche Kostenkennwerte für das Bauen im Bestand. Hohe Kostensicherheit durch über 500 Altbau-Referenzobjekte. Mit anschaulichen Objektnachweisen inkl. Fotos.Liefert Kostenkennwerte bezogen auf- Brutto-Rauminhalt,- Brutto-Grundfläche,- Nutzfläche (1. Ebene DIN 276),- Grobelemente nach DIN 276 (2. Ebene),- Leistungsbereiche (Gewerke).Teil 2 "BKI Baukosten Altbau 2017 - Statistische Kostenkennwerte für Positionen" liefert detaillierte Kostenkennwerte und aktuelle Baupreise für Positionen. Als umfassendes Nachschlagewerk hilft das Buch bei Ausschreibung und Vergabe von Baumaßnahmen im Bestand. Alle Positionspreise stammen aus abgerechneten Projekten und wurden nicht aus Bieter-Angeboten entnommen - ein Plus an Kostengenauigkeit. Mit Musterausschreibungstexten und Ausführungdauern für die Kompetente Terminplanung.Das Gesamtpaket aus Band 1 und 2 ist die ideale Hilfe für die sichere Kostenplanung bei Umbau- und Sanierungsmaßnahmen!Sichern Sie sich Ihren Preisvorteil: Statt 198,- EUR nur 159,-


Unser Tipp für alle Buchliebhaber !

 

Bookish!

Ein Blick zurück.
Bose, Günter K. Text: Hagner, Michael
2017. 240 S., 275 Abb., 29,5 mm, HL.
WALLSTEIN


Die Leidenschaft zum Buch in Fotografien aus den letzten 150 Jahren. Ein großartiger Bildband. "Bookish" wird gewöhnlich mit "gelehrt" oder auch "lesewütig" übersetzt. Günter Karl Bose hat Fotografien aus den vergangenen 150 Jahren zusammengestellt, welche die zentrale Stellung des gedruckten Buches in Szene setzen: So werden zwei Geschichten verknüpft, die des Buches und die der Fotografie. Die ausgewählten 300 Aufnahmen aus den Jahren 1845 bis 1980 stammen aus der Sammlung des Autors und werden in den meisten Fällen erstmals publiziert. Sie fügen sich zu wechselnden Facetten eines Kaleidoskops, das zwanglos den Blick öffnet auf die "bookishness" der letzten beiden Jahrhunderte.


Schnäppchen in der Architekturbuchhandlung: Vom 15.August bis zum 15. Oktober: Altauflagen von Büchern und Reste älterer Zeitschriften 1,00!

 


Paris, London, Amsterdam - Die neue Living In Style-Reihe!

 

Living in Style Paris.

Hrsg. Sarkozy, Caroline. Fotos: Jaussaud, Jean-Francois
2017; 220 Seiten, 200 Farbabbildungen, Sprache: Deutsch/ Englisch/ Französisch; Leinen, gebunden
TENEUES MEDIA


Ob Chanel oder LVMH: Als Modemetropole ist Paris nicht nur während der Fashion Week Gesprächsthema Nummer Eins. Doch spätestens wenn die renommierte Möbelmesse Maison et Objet wieder ihre Türen öffnet, entpuppt sich die französische Fashion-Hochburg auch als Stilbarometer und Magnet für das Who s who der Interior-Design-Welt. Eine, die genau weiß, wie man Wohnungen, Häusern und Lofts das Je ne sais quoi verleiht, ist die in Paris lebende und arbeitende Innenarchitektin Caroline Sarkozy, deren Expertise und einzigartige Handschrift luxuriöse Interieurs weltweit prägen. In den USA, dem Mittleren Osten und Afrika aufgewachsen, entführt uns die Kosmopolitin zusammen mit dem französischen Fotografen Jean-Francois Jaussaud auch im zweiten Band von Living in Style Paris in die persönlichen Wohnwelten der schönsten Pariser Arrondissements. Von zeitlosem Understatement über elegante Art-déco-Apartments bis hin zu spektakulären Traumoasen am Stadtrand eingefangen in opulenten Bildern und sorgfältig kuratiert, erlaubt dieses Buch intime Einblicke in die Arbeiten von Designgrößen wie Muriel Brandolini, Juan Montoya, Joseph Dirand, Christian Astuguevieille, Luis Laplace, Olivier Dwek und Chahan Minassian, Studio KO sowie all jene exklusiven Hideaways der Seine-Metropole, die ansonsten ein gut gehütetes Geheimnis sind.


Kunst (nicht nur) für Kinder

 

Wie kommt die Kunst ins Museum?

Über die Arbeit von Museen und Galerien.
Chrobák, Ondrej; Koycánk, Rotislav; Vank, Martin Übersetzung: Dorn, Lena. Illustration: Böhm, David
2017. 72 S. m. zahlr. bunten Bild. 34 cm HL
KARL RAUCH


Ein Wimmelsachbuch mit vielen Seiten zum Aufklappen. Seit wann gibt es Museen? Wie wird dort gearbeitet? Wie entsteht Kunst? Ein Kunstmuseum ist ein Ort, an dem Kunstwerke ausgestellt werden. Aber seit wann gibt es eigentlich Museen und wie haben sie sich im Lauf der Zeit verändert? Wie werden die Werke präsentiert, wie kümmern sich Museen und Galerien um sie und wie organisiert man eine Ausstellung? Die Autoren - Kunsthistoriker und Kuratoren - laden uns zu einem Blick hinter die Kulissen ein, in die Welt der Museen und Galerien, wo unerwartete Begegnungen lauern und spannende Geschichten zu entdecken sind. Ausgezeichnet mit dem BOLOGNARAGAZZI AWARD - SPECIAL MENTIONS.


Neuerscheinungen

 

Habitat.

Regionale Bauweisen und globale Klimazonen.
Herausgegeben von Piesik, Sandra
2017. 600 S. 36 cm GEB
DETAIL


Dieses Buch bietet eine eindrucksvolle Sammlung vieler fast schon vergessener Kenntnisse und Methoden, sich dem örtlichen Klima und den vorhandenen Ressourcen anzupassen anstatt sie zu ignorieren. Vielleicht liegt der Schlüssel für das Bauen der Zukunft deshalb in traditionellen Bauweisen und das Geheimnis für eine gelungene Globalisierung in der Analyse bewährter Systeme. Beeindruckende Projekte dokumentieren die Beziehung zwischen Umwelt und gebauter Umgebung in den fünf Klimazonen der Erde.

Matisse - Bonnard.

Es lebe die Malerei!
Hrsg. Krämer, Felix. Vorlage: Matisse, Henri; Bonnard, Pierre
2017; 240 Seiten, 240 Abbildungen; gebunden
PRESTEL


Dieses Buch ist der Künstlerfreundschaft von Henri Matisse und Pierre Bonnard - zweier Pioniere der Modernen Kunst - gewidmet und erscheint begleitend zur großen Ausstellung im Städel Museum in Frankfurt. "Es lebe die Malerei!" Mit diesem Ausruf grüßte Henri Matisse seinen Freund Pierre Bonnard am 13. August 1925. Die kurzen Worte auf einer Postkarte aus Amsterdam waren der Beginn eines Briefwechsels, der bis 1946 andauerte und ihre gegenseitige Wertschätzung deutlich macht. Das Buch beleuchtet ihre über 40 Jahre währende Künstlerfreundschaft vor dem Hintergrund ihres jeweiligen Beitrags zur Klassischen Moderne. Anhand von über 100 Kunstwerken eröffnet der Band einen spannungsreichen Dialog zwischen diesen Pionieren der Moderne und bietet neue Perspektiven auf die Entwicklung der europäischen Avantgarde vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Der oft verblüffend enge Austausch zwischen den Künstlern zeigt sich vor allem an ihrer intensiven Auseinandersetzung mit so zentralen Themen wie Interieur, Stillleben, Landschaft und Akt. Bereichert wird das Buch mit einer Reihe von Werken Henri Cartier-Bressons, der beide Maler in ihren Häusern in Südfrankreich besuchte und in seinen ikonischen Aufnahmen verewigte.

Maison Mondän. Elegant zuhause in den Metropolen der Welt.


2017. 272 S., zahlr. farb. Abb., 30 cm, GEB.
DIE GESTALTEN VERLAG


Diese Wohnungen, Stadthäuser und Apartments zeigen, wie stilvolles Wohnen in der Stadt geht. Innovative, urbane Interieurs und ihre Gestalter. Rund um die Welt ziehen immer mehr Menschen in Städte und richten sich in ihren Wohnungen neu ein. Historische Altbauten, moderne Stadthäuser, neu entstandene Wohnkomplexe. So verschieden die jeweiligen Bauten und Lebenskonzepte ihrer Bewohner, so individuell sind Einrichtungsstile und -ideen. Von Sao Paulo bis Stockholm, von Tokio bis Toronto, urbane Zentren und Stile beeinflussen unsere Vorstellungen, Wohnaccessoires und Interieurs. Maison Mondän wirft einen intimen Blick in urbane Apartments und stellt die Bewohner und Designer vor, die sie einrichten. Ein Rundgang durch spannende Räume und Lebensgeschichten, der zeigt, wie heute in Städten rund um die Welt gelebt wird.

Öffnungszeiten

Residenzstraße 18
Mo - Fr 9.30 - 19.00 Uhr
Sa 10.00 - 18.30 Uhr
   
Türkenstraße 30
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 18.00 Uhr
   

Newsletter










Facebook & Co

Architekturbuchhandlung


Kunstbuchhandlung