Lesungen & mehr

Unsere Buchhandlung bietet regelmäßig ausgesuchte Events mit
beeindruckenden Persönlichkeiten aus Literatur, Architektur und Kunst.

Sie möchten eine Lesung in unserer Buchhandlung organisieren oder
haben eine Idee für eine interessante Veranstaltung? Sprechen Sie uns an.

Kommende Veranstaltungen:

RFKLX _ Ein Architektur-Magazin von und über KNERER UND LANG

Buchvorstellung und Diskussion

Prof. Jörn Walter
ehemaliger Oberbaudirektor von Hamburg
und ehemaliger Leiter des Stadtplanungsamtes in Dresden

David Kasparek
Journalist und Architekturvermittler

Eva Maria Lang
KNERER UND LANG

Moderation: Nadin Heinich (plan A)

Poetry & Science – Eine Veranstaltungsreihe der Buchhandlung L. Werner

Über die Veranstaltungsreihe

Es ist die Literatur, die unsere Lebenswelten beschreibt. Sie mag fiktional sein, aber sie kennt sich aus mit den Symptomen des Gegenwärtigen. Das Evaluierte und Statistische ist für sie nicht relevant. Sie orientiert sich am Erfahrbaren, Erlebten, Subjektiven und somit an dem, was unser aller Leben ausmacht. Das Ziel der Wissenschaft ist es, neues Wissen zu erkunden bzw. zu generieren, sowie bereits vorhandenes Wissen zu vermehren, zu überprüfen und nötigenfalls zu korrigieren. Wir wollen einen Crossover wagen.

Was uns motiviert:

Stadtplanung und Bauen sind brisante Themen der „ökologischen Zeitenwende“. Städteplaner, Politiker, Projektentwickler und Architekten sind zunehmend mit neuem Bedarf und neuen Bedürfnissen, alten Problemen und veränderten Rahmenbedingungen konfrontiert. Als Ergebnis widersprüchlicher Interessen hat die Stadt vielerorts ihre funktional adäquate Gestalt verloren. Es ist für jedermann offenkundig, dass die stadträumliche Lebenswelt auch und gerade unter dem Gesichtspunkt ihrer rasanten Expansion ihren Bewohnern und Bewohnerinnen gerechter, ökologisch vernünftiger und als Daseinsort liebenswürdiger werden muss.

Was wir wollen:

Zu fragen ist, wie die zeitgenössische Literatur als Medium passiver Stadterfahrung in das Denken einer neuen Konzeption des Städtischen eingebunden werden kann. Wo wird der städtische Raum zur kritischen Dimension für individuelles Leben? Was hat die Stadt als Gemeinwesen so beschädigt, dass sie zum Hindernis für Freiheit, Entfaltung und soziale Kommunität geworden ist – und was ist aus diesem Zustand für unsere Ideen vom 21. Jahrhundert zu gewinnen. Wir wollen Leute miteinander ins Gespräch bringen, deren Optiken auf den Themenkomplex nicht kompatibel sind. Und gerade deshalb den Blick schärfen können.

Die Veranstaltungen werden gefördert durch den Freistaat Bayern und das Kulturreferat der Stadt München.

Vergangene Veranstaltungen:

3. November 2022, 19:00 Uhr: Poe&Sci – Steffen Schroeder las aus seinem Roman „Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor“ (Rowohlt Berlin)

2. November 2022, 19:00 Uhr: Poe&Sci – Zoë Jenny las aus ihrem Roman „der verschwundene Mond“ (Frankfurter Verlagsanstalt)

12. Oktober 2022, 19:00 Uhr: Lesung von Michael Krüger über Gemälde von Giovanni Segantini (Schirmer Mosel)

28. September 2022, 18:30 Uhr: Buchpräsentation „Grün Günther Grzimek: Planung – Gestaltung – Programme“ mit Regine Keller, Professorin für Landschaftsarchitektur an der TU München. Moderation: Michael Schleicher, Feuilletonchef Münchner Merkur (Hirmer Verlag)

20. Juli 2022, 19:00 Uhr: Lesung von Stefan Kutzenberger aus seinem Roman „Kilometer Null“ (Berlin Verlag)